Die richtigen Dinge
richtig tun.

 

 

Der Kunde steht im Mittelpunkt – er soll zufrieden sein. Wissen das in Ihrem Unternehmen alle Bereiche, die nicht klassisch direkten Kundenkontakt haben, die Zufriedenheit aber trotzdem beeinflussen? 

 

 

Der Kunde im Fokus.

Bei erfolgreichen Unternehmen sind alle Funktionsbereiche auf den Kunden „eingeschworen“. Sämtliche Abteilungen – von Finanzen über Verwaltung und Personal bis hin zur Produktion – kommen mit den Kunden in Berührung. Sie alle haben ein realistisches Bild von den Kundenerwartungen.

 

 

WIR HELFEN IHREM GANZEN UNTERNEHMEN IN DEN KUNDENKOPF.

Der Sales Doc zeigt Ihnen, wie Sie alle Abteilungen konsequent auf die Bedürfnisse des Kunden ausrichten. Der Kunde wird ins Bewusstsein jedes Mitarbeiters gerückt. Jeder soll die Organisation und sein Handeln immer wieder aufs Neue hinterfragen: „Was bringt das dem Kunden, welchen Mehrwert schafft meine Tätigkeit?“. Dabei werden „liebgewonnene“ Zöpfe abgeschnitten: Der Beginn zu mehr Kundennähe, Produktivität und Profitabilität.
Wir begleiten Sie auf dem Weg. Wir machen aus Ihren Käufern loyale und begeisterte Kunden.

 

 

AM ANFANG STEHT DAS NACHDENKEN.
HIER FINDEN SIE ELF DENKANSTÖSSE.

  • 1

    Der Kunde ist Anfang und Ende allen unternehmerischen Handelns.

  • 2

    Der Vertrieb ist das Sprachrohr des Kunden ins Unternehmen. Aber das richtige Zuhören im ganzen Unternehmen will gelernt sein.

  • 3

    Wo entsteht Verkaufserfolg? In jedem Kundenkontakt.

  • 4

    Die ganze Unternehmensorganisation muss kundenfokussiert denken und handeln.

  • 5

    Die Absatzpflege umfasst das ganze Unternehmen. Die Verantwortlichkeit für den Absatz muss sämtliche Bereiche des Unternehmens durchdringen. (frei nach Peter Drucker)

  • 6

    Inwieweit arbeiten in Ihrem Unternehmen verschiedene Unternehmensbereiche bei der Kundenwertschöpfung zusammen?

  • 7

    Es ist ein kultureller Wandel, das eigene Unternehmen ganzheitlich auf den Vertrieb auszurichten und an den Bedürfnissen der Kunden zu orientieren.

  • 8

    Kundenfokussierung ist eine Grundhaltung.

  • 9

    Am Kopf des Unternehmens muss das Bewusstsein für das wichtigste Vermögen eines Unternehmens vorhanden sein: Der Kundenstamm.

  • 10

    Veränderungen können wehtun. Sie können aber auch Spaß machen. Es kommt auf die Sichtweise an – und ob man Spaß zulässt.

  • 11

    Aus heiligen Kühen macht man die leckersten Hamburger. (frei nach Mark Twain)

  • 12

    The sales department isn't the whole company, but the whole company better be the sales department" (Philip Kotler)

Sie sind neugierig geworden? Lassen Sie uns miteinander reden.

jetzt kontakt aufnehmen